Die 1.Herrenmannschaft absolvierte am Samstag, den 9.4. ihr letztes Saisonspiel gegen den bereits abgestiegenen TSV Mindelheim. Nach starken Leistungen in den letzten Wochen bestand die Chance, den zweiten Platz und damit die Relegation zur 1.Bezirksliga zu erreichen. Dafür musste ein Sieg her.

Die Umstellung der Doppel machte sich erneut bezahlt. Wie schon gegen den TV Waal konnten alle 3 Eingangsdoppel gewonnen werden. Dabei blieben Papoutsis sen./Hochstatter, Papoutsis jun./Alt und Müller/Billing sogar ohne Satzverlust. In den ersten Einzeln konnte sofort nachgelegt werden, so dass man deutlich mit 7:2 in Führung ging. Lediglich die beiden Christians (Hochstatter und Billing) mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben. Somit blieb es unseren beiden Topspielern vorbehalten für die Entscheidung zu sorgen. Sowohl Anastasios als auch Alexander Papoutsis erledigten ihre Aufgaben souverän und machten den 9:2 Sieg perfekt.

Damit darf die 1.Mannschaft am Samstag, den 23.4. in der Relegation um den erstmaligen Aufstieg in die höchste schwäbische Spielklasse kämpfen. Zwar ist man in den Begegnungen gegen Post SV Telekom Augsburg 2 und SC Siegertshofen nur Außenseiter, doch hat die junge Truppe in dieser Saison bereits für einige Überraschungen gesorgt. Los geht es in der Willi-Oppenländer-Halle in Königsbrunn um 10 Uhr.

Der Abteilungsleiter. 

Groß war die Resonanz bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen. Insgesamt kämpften 35 Teilnehmer in den Klassen A, B und C um die Vereinsmeistertitel. Alle Klassen wurden in zwei Vorrundengruppen zu je sechs bzw. fünf Spielern aufgeteilt.

In der A-Klasse waren die Spieler der 1. bis 3. Mannschaft zusammengefasst. Favoriten waren in Gruppe 1 Anastasios  Papoutsis und in der Gruppe 2 Alexander Papoutsis. Mit jeweils fünf Siegen bestätigten sie ihre Vormachtstellung und zogen ungeschlagen in das Halbfinale ein. Spannend wurde es um die Zweitplatzierten. In der Gruppe 1  qualifizierte sich  überraschend  Sascha Pohanka mit vier Siegen und einer Niederlage ebenfalls für das Halbfinale. In der Gruppe 2 erreichte erwartungsgemäß ebenfalls mit vier Siegen Christian Hochstatter Platz 2. Im ersten Halbfinale siegte Alexander Papoutsis klar mit 3:0 gegen Sascha Pohanka und zog ins Finale ein. Spannend verlief das zweite Halbfinalspiel. Am Ende ging  überraschend  Christian Hochstatter mit 3:2 als Sieger von der Platte. Somit musste sich Anastasios Papoutsis mit dem Spiel um den 3. Platz begnügen, in dem er seinen Vorrundensieg gegen Sascha Pohanka wiederholen konnte. Im Endspiel steigerte sich Christian Hochstatter nochmals und ließ Alexander Papoutsis keine Chance. Er siegte klar mit 3:0 und konnte sich erstmals als Vereinsmeister in der A-Klasse feiern lassen.

Spieler der 4. bis 6. Mannschaft starteten in der B-Klasse. In der Gruppe 1 konnten Isidor Hochstatter und Jürgen Egger ihrer Favoritenrolle gerecht werden und ins Halbfinale einziehen. Dies erreichten in der Gruppe 2 auch Martin Knopp und Richard Schluifelder. Isidor Hochstatter gewann das Halbfinalspiel gegen Richard Schluifelder mit 3:1. In Spiel zwei hatte Martin Knopp gegen Jürgen Egger ebenfalls mit 3:1 die Nase vorne. Den 3. Platz sicherte sich Jürgen Egger gegen Richard Schluifelder mit 3:1. Nach einem spannenden Spiel um den 1.Platz musste Martin Knopp nach der 2:3 Niederlage Isidor Hochstatter den Vortritt lassen.

In der C-Klasse gingen alle Spieler ab der 7. Mannschaft und vier Jugendspieler an den Start. In der Gruppe 1 ließ der Jugendspieler Markus Henke seinen Mitspielern keine Chance und zog ungeschlagen ins Halbfinale ein. Johannes Turner folgte mit 4:1. In der Gruppe 2 qualifizierten sich Kilian Stölzle und Hans Jehle. Johannes Turner erkämpfte sich in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen Kilian Stölzle den Einzug ins Finale. Eine klare Sache war der 3:0 Sieg von Markus Henke gegen Hans Jehle. Ebenso klar war das Spiel um den 3. Platz. Kilian Stölzle siegte gegen Hans Jehle mit 3:0. Eng war der 3:2 Sieg von Markus Henke gegen Johannes Turner im Finale. Für den Jugendspieler Markus Henke war es der erste Vereinsmeistertitel im aktiven Bereich.

Bei den Damen konnte Isabella Knittel ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Im entscheidenden Duell setzte sie sich mit 3:0 gegen Stefanie Echter durch.

Der Pressewart.

Bei der Doppelmeisterschaft gingen 15 Teams an den Start. Aufgeteilt in A-Klasse mit 7  und B-Klasse mit 8 Paaren wurden die Platzierungen im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgespielt.

In der A-Klasse gelang es keinem Doppel ungeschlagen zu bleiben, so dass am Ende das Satzverhältnis entscheiden musste. Alexander Papoutsis / Gerhard Alt konnten ihr Spiel gegen Anastasios Papoutsis / Christian Hochstatter zwar knapp gewinnen, mussten sich am Ende jedoch mit Platz 2 begnügen, weil das Spiel gegen Gabriel Müller / Christian Billing überraschend mit 0:3 verloren wurde. Christian Hochstatter / Anastasios Papoutsis gewannen die restlichen Spiele souverän und konnten sich somit den Vereinsmeistertitel sichern.  Den 3. Platz belegten Andreas Bissle / Sascha Pohanka.

In der B-Klasse siegten Isidor Hochstatter / Richard Schluifelder ungeschlagen vor Jürgen Egger / Thomas Hauser. Das direkte Duell entschied das Spitzendoppel der vierten Mannschaft knapp mit 3:2 für sich. Den 3. Platz belegten Hermann Fendt / Markus Keller.

Der Pressewart.

Am Mittwoch, den 30.03.2016, findet die Vereinsmeisterschaft Doppel und am Freitag, den 01.04.2016, findet die Vereinsmeisterschaft Einzel der Abteilung Tischtennis des FSV Großaitingen statt. Hierzu sind alle Spielerinnen und Spieler sowie Hobbyspieler recht herzlich eingeladen.

Die Vereinsmeisterschaften beginnen jeweils um 20:00 Uhr. Anmeldeschluss ist 19:45 Uhr.

Der Abteilungsleiter.