Am Sonntag, den 28.02.2016, fand in Königsbrunn das 1.Bezirksranglistenturnier für Jugend und Schüler A/B/C statt. Unsere Abteilung wurde dabei von Alexander Papoutsis vertreten. Er gewann ungeschlagen mit 9:0 Spielen und 27:03 Sätzen souverän das Turnier. Herzlichen Glückwunsch! :)

Der Abteilungsleiter.

In Großaitingen wird nicht nur gut Tischtennis gespielt, sondern auch auf der Piste und Loipe können wir uns sehen lassen. Ein Hüttenwochenende im Winter ist jedes Jahr ein fester Programmpunkt im Vereinsjahr der Tischtennisabteilung.

In diesem Jahr war wieder einmal das Gästehaus Müller in Schattwald (Tannheimer Tal) der Ausgangspunkt für viele Aktivitäten der 20 Teilnehmer. Bei guten Schneeverhältnissen und traumhaftem Wetter kamen die Skifahrer voll auf ihre Kosten. Die Alpinskifahrer testeten die Pisten von Schattwald und Zöblen. Die Langläufer hatten sich das schöne Ziel Vilsalpsee vorgenommen. Die Nicht-Skifahrer genossen die Sonne bei einer Wanderung oder auch im Wellnessbad in Reutte. Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in einem urigen Gasthaus ("Schweinshaxn-Tag") in Tannheim. Anschließend wurden bei Gesprächsrunden oder Schafkopfspiel in der gemütlichen Hütte die Erlebnisse des Tages bis in die Morgenstunden ausgetauscht.

Im nächsten Jahr sind bestimmt alle Teilnehmer wieder dabei.

Richard Schluifelder, Schriftführer.

Am Samstag, den 23.01.2016, fand in Lagerlechfeld das Kreisranglistenturnier statt. Insgesamt traten acht unserer Jungs beim Turnier an. Jeweils vier in der Klasse Schüler A (Tobias Rudolf, Markus Henke, Tobias Lindermeier und Dennis Klupp) und vier bei den Schüler B (Luis Siebenhaar, Florian Werner, Thomas Werner und Tim Stefani).

Den Anfang machten die Schüler A um 09:30 Uhr mit der Gruppenphase. Nach einigen spannenden Spielen konnten sich Markus Henke, Tobias Rudolf und Tobias Lindermeier für die Endrunde qualifizieren. Dennis Klupp schied mit einem vierten Platz in der Gruppenphase leider knapp aus. Nachdem die Finalspiele bestritten worden waren, konnten Tobias Rudolf einen dritten, Markus Henke einen vierten und Tobias Lindermeier einen sechsten Platz vorweisen.

Um 11:30 Uhr ging es dann gleich mit der Klasse Schüler B weiter. Tim Stefani und Luis Siebenhaar bestritten erfolgreich die Gruppenspiele und erreichten schließlich die Endrunde. Thomas Werner schlug sich wacker mit einigen knappen Spielen, konnte sich aber in seiner sehr stark besetzten Gruppe noch nicht durchsetzen. Florian Werner spielte das Pech übel mit: Er war mit Rang zwei, drei und vier Spiel- und Satzgleich und schied lediglich wegen zwei Punkten, die der Drittplatzierte mehr hatte, aus. Gegen Spätnachmittag waren dann alle Finalspiele bestritten und Luis Siebenhaar konnte mit einem zweiten Platz glänzen. Tim Stefanie erreichte zudem einen großartigen vierten Platz.

Stefanie Echter, 2.Jugendleiterin.

Sehr beliebt bei den Tischtennisspielern des FSV Großaitingen ist das traditionelle Doppelpokalturner. Beliebt deshalb, weil den Spielern der oberen Rangliste Spieler der unteren Hälfte zugelost werden. Dadurch bekommen Spieler der hinteren Mannschaften die Möglichkeit, sich mit den vorderen zu messen. Mit 15 Doppelpaarungen, aufgeteilt in drei 5-er Gruppen, war das Turnier gut besetzt. Bereits in den Gruppenspielen gab es einige Überraschungen.

Im Viertelfinale standen sich dann Christian Billing / Erwin Offenhäuser sen. gegen Hubert Turner / Franz Fischer (3:1), Isidor Hochstatter / Robert Bust gegen Norbert Rothas / Marvin Hillenbrand (3:1), Anastasios Papoutsis / Jürgen Egger gegen Alexander Papoutsis / Sigmund Ostertag (3:1) und Rainer Volkmann / Hermann Fendt gegen Gabriel Müller / Karl Donderer (3:0) gegenüber.

Im Halbfinale waren Christian Billing / Erwin Offenhäuser sen. mit 3:1 gegen Isidor Hochstatter / Robert Bust die Sieger. Ebenfalls mit 3:1 qualifizierten sich Anastasios Papoutsis / Jürgen Egger gegen Rainer Volkmann / Hermann Fendt für das Endspiel.

Anastasios Papoutsis ließ sich mit seinem Partner Jürgen Egger die Chance nicht entgehen seinen Vorjahrestitel zu verteidigen. Christian Billing und Erwin Offenhäuser mussten sich schließlich mit 3:1 geschlagen geben. Das Spiel um den 3.Platz gewann Isidor Hochstatter / Robert Bust gegen Rainer Volkmann / Hermann Fendt mit 3:2.

Bei einer zünftigen Brotzeit wurde den Siegern von Richard Schluifelder der Siegerpokal überreicht.

Der Pressewart.