Gut besucht war das Sommerfest unserer Abteilung. Bei optimalen Wetterverhältnissen konnten wir neben zahlreichen Mitgliedern auch die Eltern unserer Jugendspieler begrüßen.

Als Ehrengäste konnten wir zudem Großaitingens Bürgermeister Erwin Goßner, Kreisvorsitzender Lothar Gohmert und die FSV-Vorstände Berthold Reiser und Claudia Goßner willkommen heißen. Mit gegrillten Steaks sowie Beilagen und Salaten vom Buffet konnten sich die Teilnehmer für einen langen Sommerabend stärken. Zu späterer Stunde gabe es noch Kaffee und Kuchen.

Mit unserem Sommerfest wurde einmal mehr bewiesen, dass die Geselligkeit in der Abteilung Tischtennis großen Raum einnimmt.

Der Pressewart.

Das Hobbyfußballturnier der Weihertaler Kickers gehört nun schon seit Jahren zu einem festen Programmpunkt in unserem Terminkalender. Auch dieses Jahr konnten wir wieder eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Zwar kamen wir an unser Ergebnis vom letzten Jahr nicht ganz heran, doch das spielte am Ende des Tages keine Rolle: Schließlich steht für uns Tischtennisspieler  bei jedem Hobbyfußballturnier der Spaß am Fußball im Mittelpunkt.

Obwohl wir das einzige Team waren, das ohne einem aktiven Fußballspieler angetreten ist, haben wir uns achtbar geschlagen. Im Spiel um Platz 5 trieben wir mit unserem Abwehrbollwerk den KBV Großaitingen schier zur Verzweiflung: Die Burschen hatten zwar ein klares Chancenübergewicht, doch ein Siegtreffer wollte nicht fallen. Leider konnten auch wir - beim Stand von 1:1 - keinen der angesetzten Konter erfolgreich zu Ende spielen. So kam es, wie es kommen musste: In der letzten Spielminute nutzten die Burschen eine kleine Unachtsamkeit unsererseits und versenkten den Ball zum 1:2. Somit schlossen wir das Turnier am Ende mit dem 6.Platz ab.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal für die hervorragende Organisation dieser Veranstaltung bei den Weihertaler Kickers bedanken. Im September sehen wir uns bereits wieder zu einem Freundschaftsspiel in Reinhartshofen. Im nächstes Jahr nehmen wir selbstverständlich erneut an eurem Hobbyfußballturnier teil.

Zum Gesamtergebnis des Hobbyfußballturniers:

1. KSV Waldberg, 2. Singoldkicker Mittelstetten, 3. Bauhofen Panthers, 4. Weihertaler Kickers, 5. KBV Großaitingen und 6. Abteilung Tischtennis

Der Abteilungsleiter.

Hart umkämpft waren die einzelnen Begegnungen bei der Vereinseinzelmeisterschaft der Jugend. In A- und B-Klasse aufgeteilt, gingen 14 Jugendliche, angefeuert von ihren Eltern, an den Start.

Spielklasse A: In der A-Klasse, mit sechs Teilnehmern, blieb keiner der Spieler ohne Niederlage, sodass das Satzverhältnis am Ende entscheiden musste. Tobias Rudolf belegt mit 4:1 Spielen und 13:4 Sätzen den 1.Platz. Markus Henke folgte mit 13:8 Sätzen auf Rang 2. Den 3.Platz belegte Luis Siebenhaar vor Tim Stefani, Tobias Lindermeier und Philiph Mehler.

Spielklasse B: Mit acht Teilnehmern startete die B-Klasse. Florian Werner blieb als einziger ungeschlagen und gewann mit 7:0 Spielen und 21:3 Sätzen souverän die Meisterschaft in der Spielklasse B. Dennis Klupp folgte mit 6:1 Siegen und 19:6 Sätzen. Den 3.Platz belegte Luis Riedelsheimer mit 5:2 Spielen und 19:6 Sätzen vor Markus Schäble, Thomas Werner, Luca Reich, Max Ludwig und Dennis Sarikaya.

Der Pressewart.

Einen erfolgreichen Saisonabschluss kann die Tischtennisabteilung des FSV Großaitingen für die Spielzeit 2014/15 verbuchen: Eine Meisterschaft, ein zweiter Platz und überwiegend gute Mittelplätze wurden erreicht. Besonders erfreulich ist zudem der Aufwärtstrend im Jugendbereich. Der Zulauf von Jugendlichen ermöglicht uns, dass wir für die neue Saison eine weitere Jugendmannschaft melden können.

Herren, 1.Mannschaft: Die 1.Mannschaft belegte in der 2.Bezirksliga/Süd mit 17:19 Punkten den 6.Platz. Die Mannschaft musste den Ausfall von Michael Jesse verkraften. Mit einer positiven Bilanz schlossen Anastasios Papoutsis (24:11) und Alexander-Aris Papoutsis (21:13) die Runde ab. Gerhard Alt (17:18) und Hubert Turner (12:13) folgten knapp dahinter. Rudolf Leitmeier (6:22), Christian Hochstatter (7:11), Günter Kramer (4:4) und Sascha Pohanka (3:4) steuerten wichtige Punkte für die gute Platzierung bei.

Herren, 2.Mannschaft: Die 3.Bezirksliga/Süd war eine Zweiklassengesellschaft. Die ersten fünf Mannschaften spielten um die Meisterschaft und den Aufstieg, die untere Hälfte dagegen gegen den Abstieg. Die 2.Mannschaft belegte ebenfalls mit 12:24 den 6.Platz und hatte mit dem Abstieg nichts zu tun. Zu den Bilanzen der eingesetzten Spieler: Christian Hochstatter (14:14), Günter Kramer (6:23), Michael Grimme (17:12), Sascha Pohanka (16:17), Christian Billing (15:12) und Werner Schrenk (9:20).

Herren, 3.Mannschaft: Mannschaftsführer Gabriel Müller führte die 3.Mannschaft mit einer persönlichen Bilanz von 22:6 auf den 4.Platz in der Kreisliga 1. Das Punktergebnis der Mannschaft von 17:15 war zudem positiv. Es kamen zum Einsatz: Rainer Volkmann (12:13), Harald Klemens (8:16), Jochen Heinzelsperger (5:9), Manfred Steidle (11:11), Norbert Rothas (12:6), Isidor Hochstatter (7:3) und Martin Knopp (2:2).

Herren, 4.Mannschaft: In der 3.Kreisliga/Ost gewann die 4.Mannschaft die Meisterschaft und ist somit berechtigt in die 2.Kreisliga aufzusteigen. Trotz der gesundheitlichen Ausfälle von Robert Bust und Erwin Offenhäuser sen. blieb die Mannschaft ungeschlagen. Zu den Bilanzen: Robert Bust (7:3), Isidor Hochstatter (15:6), Markus Keller (15:6), Martin Knopp (13:2), Jürgen Egger (5:1), Richard Schluifelder (12:4), Hermann Fendt (14:4), Franz Fischer (4:5), Sigmund Ostertag (1:3) und Johannes Turner (1:2).

Herren, 5.Mannschaft: Knapp verpasste die 5.Mannschaft die Meisterschaft in der 4.Kreisliga. Lange lieferten sie sich mit dem TTC Hausen II ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das entscheidende Spiel ging jedoch unglücklich mit 9:5 verloren. Zu den Bilanzen: Martin Knopp (16:2), Richard Schluifelder (12:0), Marvin Hillenbrand (4:2), Thomas Hauser (19:9), Sigmund Ostertag (20:4), Peter Müller (18:7), Franz Fischer (15:8), Franz Braun (7:5), Johannes Turner (6:1), Thomas Bogner (3:2) und Karl Donderer (2:1).

Herren, 6.Mannschaft: Trauriger sehen die Platzierungen der 6. und 7.Mannschaft aus. Beide Mannschaften belegen in ihren Spielklassen jeweils nur den letzten Platz. Ohne Sieg schloss die 6.Mannschaft in der 4.Kreisliga die Runde ab. Zum Einsatz kamen: Franz Braun (8:18), Klaus Bading (0:16), Karl Donderer (4:16), Thomas Bogner (4:19), Johann Jehle (3:17), Johannes Turner (3:16) und Kilian Stölzle (3:6).

Herren/Damen, 7.Mannschaft: Wenigsten zwei Punkte errang die 7.Mannschaft in der 4.Kreisliga (4-er Mannschaften). Zum Einsatz kamen: Johannes Turner (11:22), Martin Ruprecht (1:9), Kilian Stölzle (5:2), Isabella Knittel (5:25), Stefan Wilhelm (7:13), Stefanie Echter (2:11) und Anna Leitmeier (1:5). Dass die Mannschaften immer vollzählig antraten, zeugt von einer guten Kameradschaft.

Jugend, 1. und 2.Mannschaft: Erfreulich ist das Abschneiden der beiden Jugendmannschaften, zumal viele Spieler im Einsatz sind, die erst seit einem Jahr aktiv den Tischtennissport betreiben und noch dem Schülerbereich zuzuordnen sind. Die 1.Mannschaft sicherte sich mit 24:12 Punkten den 3.Platz in der 2.Kreisliga. Zu den Bilanzen: Daniel Jaumann (19:5), Marco Ciresa (2:7), Tobias Rudolf (25:7), Tobias Lindermeier (18:6), Philip Mehler (4:3), Markus Henke (4:2), Simon Konrad (2:4), Johannes Deibl (3:6) und Tim Stefani (4:8). Auch die 2.Mannschaft belegte in der 3.Kreisliga mit 16:12 Punkten den 3.Platz. Zu den Bilanzen: Philip Mehler (18:14), Markus Henke (7:3), Simon Konrad (8:4), Johannes Deibl (8:5), Tim Stefani (14:15), Luis Riedelsheimer (4:6), Luis Siebenhaar (7:1), Florian Werner (1:2) und Niclas Faust (1:3). Durch den enormen Zulauf von Schülern werden für die neue Saison drei Jugendmannschaften melden. Die positive Entwicklung ist auf die gute Arbeit der Jugendleitung unter Christian Hochstatter und Stefanie Echter sowie ihren Helfern zurückzuführen.

Der Pressewart.